„Worpswede 800 – Aufbruch“
15. Juli bis 26. August 2018
Galerie Altes Rathaus in Worpswede

 

Eröffnung der Ausstellung
Sonntag, 15. Juli um 11.00 Uhr

 

Worpsweder Zeitgenossen stellen aus:
Bilder, Skulpturen und Objekte zum Thema „Aufbruch“ – ein Motiv, das Antriebsfeder jeder Künstlergeneration ist.

Worpswede feiert – 800 Jahre Worpswede. Aus acht bescheidenen Moorbauernhöfen, die 1218 erstmals erwähnt werden, wächst über die Jahrhunderte eine Gemeinde zusammen. Abgeschiedenheit und harte Arbeit prägen die Zeiten. Doch im Jahr 1884 entdecken Künstler den Zauber der umgebenden Landschaft.  Die Geschichte ist bekannt, die Kunstwelt kennt den Namen Worpswede. Doch Geschichte steht nicht still. Sie bedeutet Aufbruch, Entwicklung, nicht Stillstand, Verharren. In diesem Sinne wachsen neue Generationen von Künstlern nach, Künstler, die ebenso der Landschaft verfallen sind, sie jedoch vielleicht mit anderen Augen sehen, sie anders interpretieren, Kunstformen weiterentwickeln, nicht stillstehen, sondern im Aufbruch sind, immer auf der Suche nach ihrem eigenen Verständnis von Kunst.
Vom 15. Juli bis zum 26. August stellen zeitgenössische Künstler aus Worpswede ihre Werke – Bilder, Skulpturen, Objekte – zum Thema „Aufbruch“ in der Galerie im Alten Rathaus von Worpswede aus. Aufbruch im engeren Wortsinn, Aufbruch in eine neue Zeit, eine neue Welt, ein neues Leben – Aufbruch, spielerisch interpretiert, in seiner weiteren Wortbedeutung aufgegriffen und umgesetzt.
Sind die Zeitumstände einer jeden Künstlergeneration auch verschieden, so ist ihnen bis heute doch eines gemein: Suche und Aufbruch, Finden und Ankommen – oder mit den Worten Rainer Maria Rilkes Die Zukunft zeigt sich in uns – lange bevor sie eintritt

In der Ausstellung „Aufbruch“ sind mit ihren Werken vertreten:
Eva Brexendorf, Sabine Böhme, David Didebulidze, Viktoria Diehn, Christoph Fischer, Uwe Häßler, Franziska Hoffmann, Birte Hölscher, Christine Huizenga, Stefan Ringeling, Angela Steinbeck, Jörg Steinbeck, Marie S. Ueltzen, Ines Waldbrunn.

Kuratorin: Dr. Liliane Skalecki

Öffnungszeiten:
Di – Fr: 14-18 Uhr
Sa – So: 11-17 Uhr

 

Einladung-Aufbruch-1